Beherzt zugreifen – der 16. Oktober ist der World Restart a Heart Day

10.000 Leben könnten jährlich alleine in Deutschland gerettet werden, wenn Angehörige, Kollegen oder Passanten nicht vor einer Herzdruckmassage zurückschrecken würden. Dabei können sie gar nichts falsch machen – sagt Philipp Schöllgen, Gesamtleiter des Zentrums für Notfallmedizin im Klinikverbund St. Antonius und St. Josef, in unserem Video zum World Restart a Heart Day.

Ein Herz-Kreislaufstillstand kann jeden ereilen – immer und überall. Alleine in Deutschland bleibt bei mindestens 60.000 Menschen pro Jahr das Herz stehen, und zwar außerhalb eines Krankenhauses. Gerade mal zehn Prozent der Betroffenen überleben das. 45 Prozent aller Herz-Kreislaufstillstände passieren vor den Augen von Familienangehörigen, Freunden oder anderen. Die können helfen, wenn sie sofort mit der Wiederbelebung beginnen. Nur keine Angst! Der größte Fehler, den sie in dieser Situation machen können, ist – nichts zu tun.

 

Der WebTV-Kurs „Reanimation“ schult Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in medizinischen Einrichtungen. Er gibt ihren Mitarbeitern das Selbstvertrauen, im Ernstfall schnell und sicher zu Handeln. Entstanden ist der Kurs ist in Kooperation mit der Hospitalvereinigung St. Marien.