Blog

Bewegung hilft: mobil und schmerzfrei im Homeoffice

Der Weg zur Arbeit fällt weg, der Gang in die Mittagspause auch – im Homeoffice ist die Gefahr verspannter Muskeln und überreizter Nerven noch größer als sonst. Deshalb zeigt der Athletic Coach des Team Deutschland Achter, Björn Schinke, in „webtvcampus: gefragt“ einfache Übungen zum Ausgleich für die Arbeit am Computer.

Denn der Diplom-Sportwissenschaftler trainiert nicht nur Spitzensportler. Er kümmert sich als STRONGMOVE HeadCoach auch um die individuellen Bedürfnisse von Menschen aller Fitness-Level. In unserer dreiteiligen Video-Reihe erklärt er einfache Übungen, die leicht in den Alltag im Homeoffice eingebaut werden können. Damit können wir uns zu Hause fit machen, während die deutschen Ruderer in Tokio nach Gold streben.

„Jede Unterbrechung nach spätestens einer Dreiviertelstunde ist super wertvoll“, sagt der Diplom-Sportwissenschaftler zum Auftakt der ersten Folge. Kleine Bewegungen, die Muskelverspannungen entgegenwirken, sind wichtig. Im ersten Teil der Reihe zeigt Björn Schinke sieben solcher Übungen, die vor allem der Halswirbelsäule helfen: von Chicken-Heads über Kopf-Rotationen bis zur Mobilisierung der Brustwirbelsäule.

Wer noch mehr möchte, kann mit Björn Schinkes STRONGMOVE App unter digitaler Anleitung trainieren. Wir verlosen eine sechsmonatige Mitgliedschaft inklusive Trainingsplanung durch die STRONGMOVE-Coaches auf Twitter. Einfach die Frage des Tages beantworten – jede Antwort nimmt teil.

Ergonomie ist auch Thema im WebTV-Kurs „Arbeitsschutz“.

Über webtvcampus: gefragt

Bei „webtvcampus: gefragt“ kommen Experten aus der Gesundheitsbrache zu gesellschaftlich relevanten Themen der Klinik- und Pflegeszene zu Wort. Immer mit dabei: der grüne Sessel. Möchten Sie Platz nehmen? Wenden Sie sich an Sarah Heibel.