Blog

Compliance: Regeln einhalten zum Schutz von Mitarbeitern

Kuchen, Plätzchen oder auch schon mal ein Geldschein – gerade vor Weihnachten geben Patienten und ihre Angehörigen gerne. Stephan Marx, Justiziar der St. Franziskus-Stiftung in Münster, erklärt in „webtvcampus: gefragt“, was Compliance-Regeln sind und wie sie durchgesetzt werden. Denn die Frage „Darf ich das annehmen?“ sollte jeder und jede Mitarbeitende in Kliniken, Pflegeheimen oder sonstigen Einrichtungen beantworten können.

Was bedeutet Compliance?

Compliance ist ein englisches Wort und heißt soviel wie „Einhalten von Regeln“. Dabei geht es sowohl um gesetzliche Vorschriften als auch um interne Regeln eines Unternehmens. Einrichtungen des Gesundheitswesens legen zum Beispiel in ihren Compliance-Richtlinien fest, wie Mitarbeitende mit Geschenken der Patienten, Klienten oder Bewohnern umgehen sollen.

Dienen Compliance-Regeln der Korruptionsbekämpfung?

Ja, die Compliance-Richtlinien schreiben auch vor, was bei Bestechungsversuchen zu tun ist. Wenn Angehörige zum Beispiel mit dem Geldschein nicht nur ihre Dankbarkeit ausdrücken wollen, sondern im Gegenzug eine Sonderbehandlung des Patienten oder der Bewohnerin erwarten, ist das Geld abzulehnen. Was zum Beispiel tun, wenn in der Pandemie die Beatmungsplätze knapp werden und der Sohn eine hohe Summe bietet, damit der Vater beatmet wird? Zurückweisen und die Vorgesetzten informieren, empfiehlt Stephan Marx. Doch Compliance ist viel mehr als Korruptionsbekämpfung.

Was gehört noch zu Compliance?

Der Datenschutz ist zum Beispiel ein wichtiges Thema für Compliance-Regeln. In diesem Fall beruhen sie auf den Datenschutzgrundverordnung der EU oder der evangelischen oder katholischen Kirche. Gerade in Einrichtungen des Gesundheitswesens ist der Umgang mit Patientendaten ein hochsensibles Thema. Was viele nicht wissen: In die Patientenakte darf nicht jede Ärztin oder jeder Pfleger schauen. Das dürfen wirklich nur diejenigen, die den Patienten auch behandeln. Das gilt auch, wenn der Patient ein Kollege sein sollte.

Was sind Compliance-Verstöße?

Eine Ärztin, die auf Bitten ihrer Schwiegermutter nach dem Laborwert ihres Schwiegervaters schaut, der zur Zeit bei ihr im Krankenhaus behandelt wird, begeht einen Verstoß gegen den Datenschutz und damit auch gegen Compliance-Anforderungen. Andere Beispiele: Wenn der Sohn einer Pflegeheim-Bewohnerin der Stationsleitung 100 Euro gibt und dafür erwartet, dass sie dreimal am Tag auf die Terrasse gefahren wird statt nur einmal, darf die Stationsleitung das Geld nicht annehmen – sonst ist das ein Compliance-Verstoß.

Dürfen Mitarbeiter die Pralinen annehmen?

Das kommt auf die Compliance-Richtlinie des jeweiligen Hauses an. Stephan Marx rät bei Geschenken und kleineren Geldsummen grundsätzlich dazu, sie nicht für sich persönlich anzunehmen. Stattdessen sollte der Geldschein in die Stationskasse gehen und die Pralinen essen die Mitarbeiter gemeinsam.

Was droht bei Compliance-Verstößen?

Beruhen die Compliance-Regeln auf Datenschutzverordnungen, drohen Mitarbeitenden bei Verstößen arbeitsrechliche Konsequenzen von der Abmahnung bis zur Kündigung. Es kann auch passieren, dass der geschädigte Patient Schadensersatz fordert. Wenn sich Mitarbeitende bestechen lassen, ist das eine Straftat und wird entsprechend geahndet. Wer aber die Plätzchen annimmt oder die aus Dankbarkeit gegebenen zehn Euro, hat wenig zu befürchten – es sei denn, die Compliance-Richtlinie des Hauses untersagt das ausdrücklich. Dann kann es ebenfalls arbeitsrechtliche Konsequenzen geben.

Wie können Unternehmen vorsorgen?

Sie sollten als Erstes eine Compliance-Richtlinie erarbeiten. Danach hält Stephan Marx es vor allem für sinnvoll, die Mitarbeitenden mit deren Inhalten vertraut zu machen und sie entsprechend zu schulen. Denn wenn diese die Compliance-Regeln kennen, können sie entsprechend handeln. Das dient ihrem eigenen Schutz – und letztendlich auch dem von Patienten.

webtvcampus bietet einen Kurs zum Thema Compliance und auch zum Thema Datenschutz für Einrichtungen des Gesundheitswesens und für soziale Einrichtungen.

Über webtvcampus: gefragt

Bei „webtvcampus: gefragt“ kommen Experten aus der Gesundheitsbranche zu gesellschaftlich relevanten Themen der Klinik- und Pflegeszene zu Wort. Immer mit dabei: der grüne Sessel. Wollen Sie Platz nehmen?