Brandschutz im Krankenhaus und Pflegeheim. Konsequente Schulung ist Pflicht und schützt

Brandschutz im Krankenhaus und Pflegeheim: das müssen Mitarbeiter wissen.

Köln, 28. Juli 2019 – Mehr als zwei Mal pro Woche brennt es irgendwo in Deutschland in einem der mehr als 14.000 Pflegeheim. Allein in den ersten fünf Monaten dieses Jahres verzeichnete der Bundesverband Technischer Brandschutz 56 Brände mit sieben Toten und 63 Verletzten. Erschreckende Zahlen mit zumeist banalen Ursachen.

Brennende Zigaretten im Bett, offene Kerzen, defekte Elektrogeräte: 70 Prozent aller Brände entstehen abends oder nachts. Nicht nur in Kliniken, sondern auch in stationären Pflegeeinrichtungen. Rauchgase, Feuer und Panik brechen schnell aus. Besonders betroffen und hilflos sind gehbehinderte, pflegebedürftige oder demente Patienten und Bewohner.

Die menschlichen Tragödien mag sich keiner vorstellen. Ebenso bedeutsam sind die juristischen Haftungsfragen. Entscheidend ist, ob alle Mitarbeiter einer Einrichtung jährlich zum Brandschutz geschult wurden. Das ist Pflicht, damit alle Mitarbeiter für Gefahrenquellen sensibilisiert werden und im Ernstfall richtig und schnell handeln können.

Im stressigen Alltag von Pflegekräften sind Schulungen und Pflichtunterweisungen häufig zusätzliche Belastungen. Jochen Massmann, Geschäftsführer von webtvcampus, fordert daher „mehr Leichtigkeit im Schulungsalltag“. Wenn Pflichtunterweisungen einfach, unterhaltsam und zeitlich flexibel gestaltet werden, profitieren alle Beteiligten und die Schulungsqote steigt. Daher bietet Webtvcampus Online-Schulungen in TV-Qualität mit integrierten Verständnistests an. Wann und wo die Mitarbeiter die Kurse bearbeiten, bleibt ihnen überlassen. Neben Brandschutzkursen für Krankenhäuser stellt webtvcampus jetzt auch einen den Online-Kurs „Brandschutz in Pflegeeinrichtungen“ auf der Lernplattform bereit. Er ist in Kooperation mit Fachexperten von Berufsfeuerwehren im Rheinland entstanden und folgt den Vorgaben der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin.

Praxisnah vermittelt der 30-minütige Online-Kurs relevante Themen, wie z.B. Brandursachen und Feuervermeidung, Bedienung des Feuerlöschers, Brandschutzordnung, Evakuierungspläne und die Wichtigkeit freier Rettungswege. Diese und viele weitere Fragen werden in 10 Kapiteln anschaulich beantwortet.

Diese Form der Onlineschulung ist ein aktivere Beitrag zu mehr Sicherheit für Patienten und Bewohner.

Über webtvcampus:
webtvcampus versteht sich als Marktführer für rechtssichere und effiziente Mitarbeiter­schulungen über das Internet. Das Unternehmen vermittelt komplexe Themen in spannenden Internet-Videos. Alle WebTV-Kurse werden in Kooperation mit führenden Gesundheitseinrichtungen entwickelt, z. B. dem Klinikum Dortmund oder dem Klinikum Leverkusen. In den Schulungen wird das komplette Spektrum des Wissenschaftsfilms genutzt: von Realszenen, über aufwändige 3D-Animationen bis zu Interview-Sequenzen. Filme, die Spaß machen und motivieren.
Webtvcampus ist Schulungspartner vieler Unternehmen. Mehr als 100.000 Mitarbeiter wurden im vergangenen Jahr über die Plattform geschult. Einen Schwerpunkt hat das Unternehmen im medizinischen Sektor. Renommierte Kliniken und Sozialeinrichtungen arbeiten langjährig mit webtvcampus zusammen. Zu den Kunden zählen z.B. die St. Franziskus-Stiftung Münster, das Universitätsklinikum Saarland, die AWO und die Caritas.

Weitere Informationen zu webtvcampus finden Sie unter https://webtvcampus.de

Der neue Trailer zum WebTV-Kurs Brandschutz: https://webtvcampus.de/kurse/brandschutz

Für Rückfragen melden Sie sich gerne bei:

Anja Seidenkranz
Kommunikation & Marketing

Fon: +49 (0) 221-30930-40
Mail: seidenkranz@webtvcampus.de