Arbeitsschutz für Kliniken & Krankenhäuser

WebTV-Kurse zum Thema Arbeitsschutz gibt es auch für:

Kursinhalte an die Abläufe in Ihrem Unternehmen anpassbar

Arbeitsschutz-Unterweisung: ein Muss für alle Klinikmitarbeiter

Mitarbeiter eines Krankenhauses sind durch die Infektionsgefahr und den Umgang mit biologischen und chemischen Gefahrenstoffen einem erhöhten Gesundheitsrisiko ausgesetzt. Das Zusammenspiel aus psychischen und physischen Belastungen, lange Arbeitszeiten und die bekannte Personalknappheit stellen eine gesundheitliche Belastung für Krankenhausmitarbeiter dar.

Daher ist die Klinikleitung eines jeden Krankenhauses – ebenso wie jeder andere Arbeitgeber – verpflichtet, seine Mitarbeiter vor Gesundheitsschäden und Arbeitsunfällen zu schützen. Der WebTV-Kurs „Arbeitsschutz im Krankenhaus“ geht auf die ganz spezifischen Details ein, die zum Schutz der Mitarbeiter in einem Krankenhaus beitragen. Mit diesem WebTV-Kurs schulen Sie Ihre Mitarbeiter zu Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz. So, wie es der §12 ArbSchG & der §4 der DGUV Vorschrift 1 vorsieht.

Mit Arbeitsschutz-Experten aus renommierten Kliniken realisiert

In Zusammenarbeit mit zahlreichen Arbeitsschutz-Experten der Berufsgenossenschaften und renommierten Großkliniken sind unsere Online-Kurse zu den Themen Arbeits- und Gesundheitsschutz entstanden. Der Kurs zum Thema Arbeitsschutz im Krankenhaus richtet sich an das komplette Klinikpersonal. Vom Pförtner bis zum Chefarzt: Sie können in verschiedenen Kursversionen alle Mitarbeitergruppen mit spezifischen Kursversionen unterweisen.

Auf diese Weise gewährleisten Sie für jeden Bereich Ihrer Gesundheitseinrichtung eine passgenaue Wissensvermittlung. Mit unserem differenzierten Kursangebot können Mitarbeitergruppen in Ihrer Klinik gezielt angesprochen werden. Die Entscheidung über die Kurszusammensetzung treffen Ihre Fachleute.

Rechtliche Rahmenbedingungen
Arbeitsschutzgesetz - Pflichten des Arbeitgebers und des Arbeitnehmers - Verordnungen - Berufsgenossenschaften
Organisation des Arbeitsschutzes
Fachkräfte für Arbeitssicherheit - Betriebsärzte - Arbeitsschutzausschuss - Ersthelfer - Gefährdungsbeurteilung - Betriebsanweisung
Unfallmeldung
Verbandbuch - Durchgangsarzt - Unfallmeldung
Kennzeichnung von Gefahren
Verbotszeichen - Gebotszeichen - Warnzeichen - Rettungszeichen - Brandschutzzeichen
Gefahren im Umgang mit biologischen Stoffen
Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten - Übertragungswege der Erreger von Krankheitserregern
Gefahren im Umgang mit chemischen Stoffen
Arten chemischer Gefahrstoffe - Gefahrstoffkennzeichen - Gefahrensymbole
Gefahren im Umgang mit spitzen und scharfen Gegenständen
Verletzungsgefahr - Nadelstichverletzungen
Gefahren durch Strahlen und elektromagnetische Einflüsse
Ionisierende Strahlung - Laserstrahlen
Allgemeine Gefährdungen und andere Gründe für Arbeitsunfälle
Stolperfallen - Gefahr durch Routine - technische Defekte
Betriebsanweisung & betriebliche Rahmenbedingungen
STOP-Prinzip bei der Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen - Aufbau der Arbeits-/Betriebsanweisung
Berufs-/Arbeitskleidung
Arbeitskleidung - Dienstkleiderordnung - ergonomische Schuhe (Arbeitsschuhe)
Persönliche Schutzausrüstung - Handschuhe
Keimarme Handschuhe - keimfreie (sterile) Handschuhe - Händedesinfektion - Entsorgung - Handschuhe in technischen Bereichen - Handschuhplan
Persönliche Schutzausrüstung - Masken
Masken über Mund und Nase - medizinische Masken - FilteringFacePiece mit Ventil - FFP1-Masken - FFP2-Masken - FFP3-Masken
Persönliche Schutzausrüstung – Kittel und weitere Schutzkleidung
Einmalkittel - Schutzbrillen - PSA in technischen Bereichen - Hitzehandschuh - Arbeitsschuhe
Schutz der Haut
Hautschutzplan - Hautpflege - Pflegeprodukte
Biostoffverordnung
§14 BioStoffVO - Risikogruppen - gezielte und ungezielte Tätigkeit - Schutzstufen - Impfangebote
Umgang mit spitzen und scharfen Gegenständen
Passive und aktive Sicherungssysteme - Venenverweilkatheter - Butterfly-System - Vacutainerkanülen
Entsorgung von kontaminierten Gegenständen
Abwurfbehälter für spitze und scharfe Gegenstände - Kanülensammler - Spritzen entsorgen
Verhalten bei Unfällen bei Stichverletzungen und Schnittverletzungen
Erstversorgung - Arzt - Infektionsstatus - Dokumentation - Unfallmeldung - Betriebsarzt
Gewalt und Aggression im Krankenhaus
Gewaltprävention als Teil des Arbeitsschutzes - Aggressionen in sozialen Einrichtungen
Kommunikation
verbale Kommunikation - nonverbale Kommunikation
Nonverbale Prävention
Körpersprache - Mimik - Gestik
Verbale Prävention
Kommunikation auf Augenhöhe - Kommunikation für Zielgruppen
Deeskalation
Kritische Kommunikationssituationen erkennen - Abstand - Distanz - Meldesysteme
Verhinderung von sexueller Gewalt
Definitionen - Prävention - Enttabuisierung
Einrichtung Ihres Büroarbeitsplatzes
Arbeitsstättenverordnung - Bildschirmarbeitsplatz - Ergonomischer Bürostuhl - Ergonomischer Schreibtisch (Tastatur) - Computermaus - Ergonomischer Monitor - Anpassung des Monitors - Raum-Klima - Beleuchtung am Arbeitsplatz - Sonnenschutz
Gesundheitsförderung am Büroarbeitsplatz
Stressreduktion - Headsets - Bewegung - Rückenschonendes Arbeiten
Heben, Tragen, Ziehen und Schieben
Wie hebe ich richtig? - Richtig Transportieren - Drehungen mit Gegenständen - Nutzung von Hilfsmitteln
Ergonomie im OP
Lichteinstellungen - Position & Einstellung der Tische - Tritte und Matten - Übungen für lange OP´s
Ergonomie auf Station
Neigen, Beugen, Bücken - Anpassung von Patientenbetten - Personelle Hilfe und Patientenressourcen - Lagerungs- und Transporthilfen - Transport eines Bettes

Arbeitssicherheit & Gesundheitsschutz ganz praktisch erklärt

Die Videokapitel unserer Kurse geben Ihren Beschäftigten eine Übersicht über die gesetzlichen Rahmenbedingungen und Verordnungen: von A wie Arbeitskleidung bis Z wie zuständige Behörde. Wir zeigen, wo im Klinikalltag Gefahren bestehen und wie Gesundheitsschäden vermieden werden können. Wie werden Gefahrstoffe gekennzeichnet und warum müssen Unfälle gemeldet werden?

Außerdem gibt es ganz praktische Tipps wie z. B. zur Ergonomie am Arbeitsplatz. Wir zeigen, wie Haltungsschäden durch das korrekte Einrichten Ihres OP-Arbeitsplatzes verhindert werden können oder wie das Lagern und der Transport von Patienten möglichst rückenschonend abläuft.

Haben Sie Fragen?

Sehr gerne erläutern wir Ihnen unser Kursprogramm und die Einsatzmöglichkeiten in Ihrem Unternehmen. Möchten Sie einen Demozugang oder haben Sie sonstige Fragen? Dann wenden Sie sich gerne an Sarah Heibel.