News

Städte, Gemeinden und öffentliche Verwaltungen nutzen webtvcampus

Auch Städte, Gemeinden und Behörden nutzen die modernen WebTV-Kurse zur Unterweisung ihrer Mitarbeitenden. Die jährlichen Maßnahmen bedeuten bei der großen Zahl der Beschäftigten enorme organisatorische Herausforderungen. Durch den Einsatz digitaler webtvcampus-Kurseditionen für unterschiedliche Zielgruppen gelingt es nun, auch die Unterweisung der Beschäftigten im öffentlichen Dienst rechtssicher zu organisieren.

Unkompliziert, praxisnah und zielgenau ist die Umsetzung der gesetzlich geforderten Unterweisungen in Arbeits-, Brand-, Datenschutz, Hygiene & Co nun für alle Bereiche. Entscheidend ist hierbei die Vielfalt der Kurseditionen, die webtvcampus für unterschiedliche  Zielgruppen anbietet.  Denn die zielgenaue Ansprache des jeweiligen Personals in den verschiedenen Arbeitsbereichen macht das Angebot von webtvcampus einzigartig.

„Bei aller Unterschiedlichkeit von Arbeitsbereichen, mit unseren Editionen z. B. für Büro, Kita, Jugendhilfe oder Großküche können wir den Stadtverwaltungen ein effizientes und zielgenaues Unterweisungsinstrument für die diversifizierte Personalstruktur einer städtischen Organisation zur Verfügung stellen. Das Interesse und die Nachfrage von Gemeinden und öffentlichen Verwaltungen freut uns und zeigt, dass unsere diversen Editionen den Bedarf von öffentlichen Verwaltungen passgenau decken“, so Jochen Massmann, Geschäftsführer webtvcampus GmbH.

Die Diversifizierung ist nicht nur für eine Akzeptanz bei den Mitarbeitenden zwingend. Sie ist auch gesetzlich vorgeschrieben. Denn für Unterweisungen wird der Arbeitsplatzbezug z. B. in den gesetzlichen Regelungen des Arbeitsschutzes oder der Hygiene explizit gefordert.

In diesem Zusammenhang nutzen die Verwaltungen der Städte und Gemeinden noch ein weiteres Feature von webtvcampus: die individuelle Kursplanung. Mit dem digitalen Kursplaner stellen die Experten in den Kommunen ihre Editionen und Kursinhalte für verschiedene Zielgruppen zusammen. Denn eine Erzieherin in einer Kita benötigt im Arbeitsschutz andere Informationen als ein Mitarbeiter in der Kita-Hauswirtschaft.

Mit der Möglichkeit einer passgenauen zielgruppengerechten Ansprache werden mehrere Ziele erreicht: Ein gesetzeskonforme und rechtssichere Unterweisung, eine hohe Akzeptanz bei den Mitarbeitern verbunden mit einer optimalen Durchdingung bei den Schulungsquoten.