News

webtvcampus kooperiert mit den Alexianern – Neue Edition für ambulante Pflegedienste steht ab 2024 zur Verfügung

Fünf Millionen Menschen in Deutschland sind laut Angaben des statischen Bundesamtes pflegebedürftig. Die meisten, vier von fünf Pflegebedürftigen, werden zu Hause durch Angehörige versorgt, häufig unterstützt durch ambulante Pflegedienste. Die Zahlen steigen. Die Belastungen für das Pflegepersonal ebenfalls. Geschultes Fachpersonal sichert die hohe Qualität, die in der ambulanten Pflege notwendig ist und auch der Gesetzgeber mit jährlichen Pflichtunterweisungen von den Mitarbeitenden einfordert.

Gemeinsam mit der Alexianer Münster GmbH sind nun attraktiv gestaltete WebTV-Kurse entstanden, die ab 2024 zur Verfügung stehen: Die neue umfasst Edition Kurse zum Arbeitsschutz im Ambulanten Pflegedienst gem. § 12 ArbSchG & § 4 DGUV Vorschrift sowie den Kurs Hygiene im Ambulanten Pflegedienst auf Basis des Infektionsschutzgesetzes (IfSg) der Empfehlungen und Leitlinien der KRINKO und der TRBA 250.

„Die dezentrale Struktur im Bereich der ambulanten Pflege erfordert flexible Lösungen“, so Christian Bake, Kaufmännischer Direktor der Alexianer Münster GmbH: „Wir freuen uns, ab 2024 zusätzlich zu den WebTVKursen für den stationären Bereich, die wir seit vielen Jahren nutzen, auch attraktive praxisnahe Schulungen für unsere Kolleginnen und Kollegen aus dem ambulanten Bereich einsetzen zu können.“

Mit der neuen Kursedition erweitert webtvcampus sein Portfolio in einem wesentlichen Bereich. „Die Edition für die ambulante Pflege ist ein weiteres Puzzlestück zur Komplettierung unserer Angebote“, erklärt Jochen Massmann, Geschäftsführer von webtvcampus.

Arbeitsschutz und Hygiene sind vor allem im ambulanten Bereich lebenswichtige Faktoren, sowohl für Personal als auch für zu pflegende. Die Verantwortung der Pflegekräfte geht im ambulanten Bereich, in dem kein Arzt oder Kolleginnen und Kollegen greifbar sind, weit über das rein Pflegerische hinaus. Die Pflegefachkräfte müssen wissen, wo Gefahren durch Krankheitserreger und Überlastungen der eigenen Gesundheit liegen Regelmäßige und gesetzlich geforderte Schulungen dienen sowohl der Patientensicherheit als auch der des Pflegepersonals. Inhaltlich weisen die Kurse sowohl auf die Grundlagen und Basics hin als auch auf spezielle Arbeitssituationen. Dabei werden sowohl praktische Beispiele zum Umgang mit Gefährdungen und Belastungen, Themen wie ergonomisches Arbeiten und, zum Thema Hygiene, der Kampf gegen einzelne Krankheitserreger in der Praxis beleuchtet. Dazu kommen Module zu Pflegestandards sowie gesetzlichen Belehrungen.

Mehr Informationen erhalten Sie auf Anfrage:

fon: +49 (0) 221 30930-40
mail: heibel@webtvcampus.de