Mehr Sicherheit in der Pflege

Expertenstandard Entlassmanagement

WebTV-Kursversionen für:

Die vom Deutschen Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) verfassten Expertenstandards bilden den aktuell anerkannten Wissensstand in der Pflege ab. Krankenhäuser schulen wir entsprechend SGB 5, § 135a, Absatz 1, Pflegeheime entsprechend SGB 11, § 11, Absatz 1.

Kursinhalte sind an die Abläufe in Ihrem Unternehmen anpassbar

Expertenstandard Entlassungsmanagement: Problematik und Handlungsempfehlungen

Nicht jede Entlassung aus dem Krankenhaus bedeutet Genesung.
Je nach Erkrankung benötigen die Patienten eine Anschlussversorgung zum Beispiel durch Ärzte, Physiotherapeuten, Pflegedienste oder auch Rehabilitationseinrichtungen.
Aber auch Angehörige sind gefordert.
Der Expertenstandard Entlassungsmanagement widmet sich dieser Problematik und gibt Handlungsempfehlungen für alle am Entlassungsprozess beteiligten Mitarbeiter.
Er beschreibt die Prozesse während des gesamten Krankenhausaufenthaltes, beginnend mit der Aufnahme des Patienten.
Denn nur die vollständige Ermittlung des Versorgungsbedarfs jedes einzelnen Patienten bereits in diesem Stadium sichert eine lückenlose und interdisziplinäre Begleitung nach Entlassung.

Vermeidung des Drehtüreffekts

Das Entlassungsmanagement im Rahmen des Expertenstandards geht von vier Phasen aus, die das multiprofessionelle Team eines jeden Krankenhauses oder Rehabilitationsklinik folgen sollte:
1. Initiales und differenziertes Assessment
2. Entlassungsplanung
3. Entlassungsdurchführung
4. Evaluation

Nur so, kann laut DNQP – dem Deutschen Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege –
der sogenannte Drehtüreffekt vermieden werden, also die Wiedereinweisung durch zu frühe Entlassung oder mangelnde Weiterversorgung.
Eine enorme Belastung für Patienten und das Gesundheitssystem.

Doku-Film-Qualität

Schritt für Schritt, in leicht verständlichen Videokapiteln und ansprechender Doku-Film-Qualität, führen wir Sie in unserem Kurs „Expertenstandard Entlassungsmanagement“ durch alle vier Phasen, zeigen exemplarisch Abläufe, Dokumente und Handlungsanweisungen und gehen auf die besondere Rolle des multiprofessionellen Teams ein.
Denn nur durch die enge Zusammenarbeit aller beteiligten Kolleginnen und Kollegen ist eine lückenlose Weiterversorgung der Patienten sichergestellt.

Rechtssichere Dokumentation

Jedes Kapitel endet mit einer Kontrollfrage, die beantwortet werden muss.
Es ist möglich den Kurs jederzeit zu unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen, die Ergebnisse bleiben für die Dauer des Kurses gespeichert.
Die Teilnahme wird rechtssicher und sekundengenau dokumentiert.

Ihr Ansprechpartner
Sehr gerne erläutern wir Ihnen unser Kursprogramm und die Einsatzmöglichkeiten in Ihrem Unternehmen. Möchten Sie einen Demozugang oder haben Sie sonstige Fragen? Dann wenden Sie sich gerne an Sarah Heibel.

fon: +49 (0) 221 30930-40
mail: heibel@webtvcampus.de

Haben Sie Fragen?

Sehr gerne erläutern wir Ihnen unser Kursprogramm und die Einsatzmöglichkeiten in Ihrem Unternehmen. Möchten Sie einen Demozugang oder haben Sie sonstige Fragen? Dann wenden Sie sich gerne an Sarah Heibel.

fon: +49 (0) 221 30930-40
mail: heibel@webtvcampus.de